Über EOS

Über EOS

Organisation

Als Organisation geht EOS ganz neue Wege. An der Schwelle zu einem mittelständischen Unternehmen stehend (50 feste Mitarbeiter), ist EOS das Wagnis eingegangen, die gegen den Mainstream gebürsteten Ideale der Holokratie einzuführen. Diese Organisationsform, die konsequent nicht auf Hierarchie setzt, sondern auf wechselnde Führungen – eine Führung der jeweils Fähigsten („Heterarchie“, „Organisation 4.0“) – ist weltweit noch kaum erprobt. Holokratie verabschiedet sich ebenso radikal auch von den alten Modellen der Bürokratie und setzt dagegen auf das Mandatsprinzip und agiles Projektmanagement.

Darüber hinaus ist EOS auch nach den Ideen der Sozialen Dreigliederung komponiert.

Dem gemeinnützigen Verein im Rechtsleben, dem Erlebenspädagogik-Institut im Geistesleben (Grundlagenforschung, Verlag) und einem Träger für die wirtschaftlichen Felder (Trainings, Tagungszentrum).

Eos (griech.): Göttin der (pädagogischen) Morgenröte